Herzlich willkommen bei unserem Anglerverein Aken e.V.

Aken ist eine Kleinstadt an der Elbe in Sachsen-Anhalt.
Ihr erreicht uns über die B187A von Köthen und von Zerbst (Anhalt) sowie auf der L63 von Dessau und von der A9. Der Elbradwanderweg führt direkt durch unsere Heimatstadt, und unsere schöne Umgebung im Naturschutzgebiet Mittelelbe laden zum Verweilen ein.

Unsere Gewässer bieten Herausforderungen für den jungen Angler wie für alte Hasen. Und mit einer Elbkarte könnt ihr zusätzlich die Fischvielfalt von Mitteldeutschlands größtem Strom beangeln.

Achtung Jungfischer!
Wer einen Fischereischein hat und nicht älter als 16 Jahre ist, kann bei uns eine Ferienangelkarte für den Magdalenenteich erwerben. Für 10 EUR erhaltet Ihr die Berechtigung, auch ohne Mitgliedschaft im AV Aken bis einschließlich 10.September 2021 im Maka zu fischen.

Elbi, das Maskottchen von Aken (Elbe)
Elbi – das Maskottchen von Aken (Elbe)

Aktuelles

Liebe Angelfreunde,

Unser diesjähriges Anglervergnügen findet am 02.Oktober in den Akener Bierstuben statt. Beachtet hierzu auch die Termine (link Spalte).


Anglerverein Aken auch auf Twitter

Unter @av_aken findet ihr aktuelle Tweets rund um unseren Verein und unsere Gewässer.


Übrigens:

Fisch des Jahres 2021 ist der Hering.


Unter http://angelatlas-lsa.de/Angelverband/Angelatlas.html findet ihr das digitale Gewässerverzeichnis Sachsen-Anhalt.


Zitiert aus der Mitteldeutsche Zeitung vom 04.04.2020, Seite 1:
„Ist das Angeln trotz Corona erlaubt?
Ja, das Angeln zählt als sportliche Betätigung.“


Unter Verein findet ihr eine aktuelle Karte zu den Elbzugängen im Zusammenhang mit dem Naturschutzprojekt Natura 2000.

Wie werde ich Angler

Du möchtest auch mal einen guten Fang machen?
Unter Angeln findest Du alle wichtigen Informationen und Kontakte.


Umweltschutz

Als Angler schützen wir die Natur.
Wir hinterlassen unseren Angelplatz sauber und achten Pflanzen und Tiere.
Mit unseren Arbeitseinsätzen sorgen wir für sehr gute Fischgründe und gepflege Uferbereiche. Mit regelmäßigem Hegeangeln und Neubesatz regulieren wir den stabilen Bestand in unseren Gewässern.